Swingkalkofe

kirIch will ’nen Swingerkalkofe. Je länger ich darüber nachdenke, desto dringender wünsche ich ihn herbei.

Neulich im Pornokino: Wir sind im großen Kino und schauen einen Film: Ein deutscher Fahrlehrer gibt einer deutschen Fahrschülerin interessanterweise in Tschechien Fahrunterricht. Klar, worauf das hinaus läuft – die Schnepfe kann nix und muss sehr lieb zum Fahrlehrer sein, um diese Scharte auszumerzen. So weit sind wir aber noch nicht, noch sitzen beide brav nebeneinander im Auto und er sagt:“Keine Angst, ich lern dir das noch.“

Jetzt brauche ich den Swingerkalkofe, der – zack – den Typ aus dem Auto kickt, der Trine mitteilt, dass Gartenschuhe wirklich nicht zum Mini passen und ihr erklärt, dass sie mit ’nem tschechischen Führerschein in Deutschland eh nicht so viel anfangen kann.

Aber er kommt nicht und der Film geht ohne Verzug weiter.

Zu uns gesellt sich eine Reihe Solo-Herren. Sie gesellen sich zu uns und schauen uns beim Schauen zu. Und sie schauen und schauen und schauen. Wir tun auch nix anderes. Einige haben angefangen zu wichsen – manche über, andere unter der Hose. Soll uns dieser Anblick zu irgendwas animieren? Oder wollen sie uns lediglich mitteilen, dass sie einen Schwanz haben?
Nun könnte doch wieder der Swingkalkofe kommen, diesmal vielleicht verkleidet als notgeiler Wichser / hilfsweise Voyeur. Er könnte uns dann auch gleich über dieses Wichs-Mysterium aufklären.

Ach ja, während die Jungs uns beim Gucken zuguckten, haben sie einen Gangbang in der oberen Etage verpasst …

Ob ich Kalkofe mal direkt anschreibe? Aber wie ein Swinger sieht er eigentlich nicht aus. Bis er sich selbst bei uns meldet, werde ich den Job wohl selbst übernehmen müssen. Ja, ich weiß, ich in nur 1/3-lustig. Aber wen Besseren kenne ich auch nicht.

01.08.07

 

It's only fair to share ...Flattr the authorShare on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone

Vielleicht interessiert euch auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder „Name“ und „E-Mail“ ausfüllen und den Kommentar abschicken