Gut geklaut … oder so

lynchWissen Sie, ich muss Ihnen etwas gestehen: Letztens saß ich wie so oft zu Hause vor dem Kamin am prasselnden Feuer frisch zerhackter Clubmitgliedskarten und dachte nach: Warum spotte ich eigentlich immer über den alltäglichen Wahnsinn des Swingens, ist er denn wirklich so schlimm? Doch dann besuchte ich einen Club – sei es der Yachtclub oder auch der Club Athen – sah die aufgequollenen Puttchen in ihren Lackkleidchen wie sie zu „Komm, hol das Lasso raus“ feierten und dabei zwei Bekloppte mit Glatze und güldenen Strings liebkosten, während im Hintergrund DJ Svennek Ansagen machte, als kämen sie alle gerade aus der Alptraumsequenz eines Films von David Lynch. Tja, und plötzlich wusste ich wieder, warum …

Nein, dieser Text fiel mir natürlich nicht am Kamin, sondern vor dem Fernseher – bei einer Wiederholung von Oliver Kalkofes Mattscheibe – ein. Böse Menschen könnten mir jetzt vorwerfen, schamlos zu klauen und hätten damit sogar mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit recht. Andere schauen sich den Original-Text bei granatenmaessigrecherchiert.de an.

25.11.08

 

It's only fair to share ...Flattr the authorShare on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone

Vielleicht interessiert euch auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder „Name“ und „E-Mail“ ausfüllen und den Kommentar abschicken