Erzählendes

erzaehlenhier finden sich unsere prosaischen ergüsse zu erlebnissen. die jeweils beteiligten werden dabei so verfremdet, dass nur sie und wir wissen, um wen es sich handelt.

 

 

 

 

JahresrückblickJahresrückblick
Jahresende. Alles blickt ins Jahr zurück und tischt uns Ereignisse auf, die wir in den meisten Fällen zu recht schon längst vergessen hatten …

 

Was für ein verrückter AbendWas für ein verrückter Abend
Dienstag wissen wir noch gar nicht, ob wir am folgenden Mittwoch ins Jugendstilchalet wollen; akute Club-Unlust anscheinend. Am folgenden Tag ist uns davon allerdings nichts mehr anzumerken.

 

Dumm gelaufenDumm gelaufen
Das neu zusammengestellte Paar meldete sich auf einen Datereintrag von uns. Sie schlugen vor, zusammen essen zu gehen.

 

TanzpartyTanzparty
Was stand im Club im Bergischen heute noch mal auf dem Programm? Ah ja, geöffnet – klar – mit Disco. Und was lief? Schlager.

 

Geheimnisse der SwingerweltGeheimnisse der Swingerwelt
Heute macht uns am Club jemand anderes auf als sonst: eine Dame mit einer schrillen Stimme, die sich über alles Mögliche und Unmögliche schier vor Lachen ausschütten will.

 

parkplaetzeParkplätze
Um in den Genuss klimatisierter Räume zu gelangen, fahren wir ins Kino. Der Plan misslingt – im Kino ist es fast so warm wie in unserer Wohnung, aber zumindest ist der Film gut.

 

wie doof ist das dennWie doof ist das denn?
der tag vor himmelfahrt: ausschlafen ist möglich. das freut und macht lust, etwas zu unternehmen. brainstorming ob der diversen verlustierungsmöglichkeiten.

 

previewpreview
mittwochs abends in einer kleinen stadt … outdoorsessions machen ja mittlerweile nur noch bedingt spaß – warm sollte es schon sein. also – kintopp.

 

morbider freitagmorbider freitag
finstere gestalten trauen sich in weniger finstere örtlichkeiten.
was eher bedauerlich ist, manchmal kann dunkelheit etwas gnädiges haben.

 

It's only fair to share ...Flattr the authorShare on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder „Name“ und „E-Mail“ ausfüllen und den Kommentar abschicken