service am pornokunden

glaszu unseren bevorzugten locations gehört ein porno-kino im ruhrgebiet.
ein ehrliches etablissement. kein getue, kein drumrumgerede, kein trallala. einfach ein porno-kino. man vergleicht sich auch nicht mit den swingerclubs der umgebung. man fand seine klientel und lässt es dabei bewenden. erinnert an das alte „schuster, bleib bei deinem leisten“. glänzen mit dem was man wirklich kann – und als porno-kino KÖNNEN sie was.
so ganz nebenher und ohne darum großes aufheben zu machen, servieren sie samstags das beste essen, was wir jemals in etablissements der erlebnisgastronomie fanden. unlängst im ausland besuchte clubs mögen in einzelnen komponenten zwar spektakulärer sein, im gesamtensemble jedoch ist dieses buffet hier nicht zu toppen – schon gar nicht im preis.
einziger makel – man isst vom pappteller mit plastik-besteck.

wir entdeckten vor einiger zeit unser faible für die grüne fee – absinth.
diesen geniessen wir nach diversen trinkritualen, aber durchaus auch mal ohne jedes brimborium, einfach mit wasser aufgefüllt.
sprachen wir mitarbeiter oder inhaber von clubs auf dieses getränk an, gab es entweder „absinth? kenn ich nicht, haben wir nicht“, „absinth? hatten wir früher mal“, „absinth? sowas trinkt hier keiner“ zu hören.
keine pauschalisierung ohne ausnahmen: natürlich gab es zb im westerwald durchaus absinth. das aber ist ausnahme, nicht regel.
auch in nämlichen porno-kino sprachen wir bzgl absinth vor. auch hier: „absinth? kenne ich nicht“. doch dann folgte: „wenn ich das beim nächsten einkauf sehe, kann ich ja mal eine flasche probehalber davon mitbringen“. wir vernahmen es staunend.
es verging eine weile, ein zwischenzeitliches nochmaliges nachfragen bei der chefin brachte keine erhellung – aber wiederum wurde die nachfrage als idee aufgegriffen – wir fühlten uns gut aufgehoben.
es verging eine weitere weile, bis wir den herrn des hauses wieder einmal antrafen. und prompt verwies er auf 2 eingekaufte absinth-sorten.
er testete sogar das ihm unbekannte zeug mit uns, indem er dazu einlud.
mittlerweile ist absinth regulär für 3€ erhältlich.

wir waren und sind begeistert.

05.11.07

 

Update: 2009 gab es einen Betreiberwechsel. Das Kino gibt es nach wie vor; die neuen Inhaber bemühen sich (Anlehnungen an das Vokabular von Arbeitszeugnissen sind hier nicht ganz unbeabsichtigt 😉 ).
Die früheren Betreiber haben in der Nähe einen Club eröffnet, der vielleicht mal in einem weiteren Text näher beleuchtet wird.

 

Bewertung nach Schulnoten von 1 – sehr gut – bis 5 – mangelhaft

  • Ambiente: 3
  • Sauberkeit: 2
  • Leute: 3
  • Stimmung: 3
  • Essen: 1 (nur samstags)
  • Preis/Leistung: 2
  • Visits: > 5
  • Vote: go

 

It's only fair to share ...Flattr the authorShare on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone

Vielleicht interessiert euch auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder „Name“ und „E-Mail“ ausfüllen und den Kommentar abschicken